Samstag, 24. Juni 2017

Pfirsich-Maracuja Tartelettes


Auch wenn es aktuell wirklich seeeehr warm ist - so ein kleiner Kuchen darf trotzdem nicht fehlen. Allerdings sollte der Backofen nicht so lange gebraucht werden und ein paar frische Sommerfrüchte wären auch nicht schlecht... Kein Problem, hier hab ich kleine, leckere, frische Pfirsich - Maracuja Tartelettes für euch dabei. 
Natürlich könnt ihr daraus auch eine große Tarte zaubern. Ich persönlich mag so kleine Küchlein ja recht gern. Das ist für mich ideal auf Buffets oder bei so einer Hitze. Das Rezept ist für 12 kleine ausgelegt, für eine 26er Tarteform das ganze einfach verdoppeln. 

Hier nun das Rezept:
- 110 g Mehl
- 65 g weiche Butter
- 1 Ei
- 20 g gemahlene Mandeln
- 40 g Zucker
- 1 Prise Salz
- 1 TL Vanilleextrakt

- Trockenerbsen zum Blindbacken

- 2 reife Pfirsiche
- 1 EL Vanilleextrakt

- 6 EL Naturjoghurt
- 3 EL Mascarpone
- 4 EL geschlagene Sahne
- 4 Blatt weiße Gelatine
- 1 EL Vanillezucker

- 2 Maracuja

Stellt aus den ersten Zutaten einen Mürbeteig her und lasst ihn für eine Stunde im Kühlschrank ruhen. Sollte der Teig noch zu sehr kleben, gebt langsam etwas Mehl hinzu. Die Menge kann hier etwas variieren ja nachdem wie groß euer Ei ist. 

Den Backofen auf 180° Ober/Unterhitze vorheizen und die Form* leicht einfetten. Den Teig aus dem Kühlschrank nehmen und portionsweise ausrollen. In eure Förmchen legen, festdrücken und mit einer Gabel mehrmals einstechen. Zum Blindbacken werden nun kleine Backpapierstücke auf den Teig gelegt und mit einigen Trockenerbsen beschwert. Für 10 Minuten im vorgeheiztem Ofen backen, herausnehmen und die Erbsen/Backpapier entfernen. Nun für weitere 10 Minuten backen. Aus dem Ofen nehmen und auskühlen lassen. 


Die Pfirsiche wachen, entkernen und in kleine Würfel schneiden. Ich persönlich lass hier die Schale dran. Wenn ihr das nicht mögt könnt ihr sie vor dem Schneiden natürlich auch erst häuten. Die Pfirsichstücke zusammen mit dem Vanilleextrakt in einen kleinen Topf geben und einmal aufkochen lassen. Dabei immer wieder rühren damit sie euch nicht anbrennen. Nun reduziert ihr die Hitze und lasst sie für fünf Minuten leicht köcheln. Anschließend vom Herd nehmen und auskühlen lassen. 

Für die Creme wird die Gelatine nach Packungsanweisung eingeweicht. Die geschlagene Sahne mit der Mascarpone und dem Joghurt glatt rühren. Vanillezucker dazugeben. Gelatine über dem heißen Wasserbad auflösen und mit etwas von der Creme verrühren. Anschließend zurück zur Creme geben und gut unterrühren. 


Die Pfirsichstücke auf den Tartelettes verteilen und mit einem Löffel die Creme darüber geben. Nun für mindestens eine Stunde im Kühlschrank fest werden lassen. Anschließend die Maracuja aufschneiden und das Fruchtfleisch herauskratzen. Auf den Törtchen verteilen und direkt genießen :-)

Ich mag frische Maracuja sehr gerne. Auch wenn die Frucht von außen irgendwie komisch und sehr unscheinbar aussieht. Frische Maracuja macht sich jetzt im Sommer zusammen mit Aprikosen, Ananas, Mango und Pfirsich auch sehr gut in einem Obstsalat. 

Lasst es euch schmecken. 

Liebe Grüße
Eure Miri 

*Amazon - Affiliate - Link

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen