Montag, 6. Juni 2016

Zitronentarte

  

Gerade im Sommer sucht man zum Kaffee ja immer was fruchtig-frisches. Allerdings darf auch das warme Wetter dem Kuchen nicht schaden. Deshalb hab ich heute für euch eine leckere Zitronentarte. Sie übersteht auch richtig heißes oder schwül-warmes Wetter unbeschadet. Und schmeckt dabei auch noch himmlich lecker!
Die Tarte ist auch noch sehr fix gemacht. Also die idealen Voraussetzungen für unseren neuen Lieblings-Sommer-Kuchen ;-)

Ihr braucht für eine 26er Lift-off Tarte-Form:
- 200 g Mehl
- 100 g weiche Butter
- 1 Ei
- 20 g gemahlene Mandeln
- 75 g Zucker
- 1 Prise Salz

- 3 Bio-Zitronen
- 3 Eier
- 2 Eigelb
- 100 g Butter
- 120 g Zucker

- 2 Eiweiß
- 120 g Zucker
- 1 Prise Salz 

- 1 Bio-Zitrone
- Erbsen zum Blindbacken


Für den Boden die weiche Butter mit dem Zucker cremig aufschlagen. Salz un das Ei hinzufügen und gut unterrühren. Das Mehl mit den Mandeln vermischen und unter den Teig kneten. Nun in Frischhaltefolie einwickeln und für mindestens eine Stunde in den Kühlschrank legen. 

Den Backofen auf 180° Ober-/Unterhitze vorheizen und die Tarteform ausfetten. Den Teig aus dem Kühlschrank nehmen und auf einer leicht bemehlten Arbeitsplatte ausrollen. In die Form legen und die überstehenden Ränder abschneiden. Mit einer Gabel mehrmals einstechen. Ein Backpapier auf den Teig legen und die Erbsen zum Blindbacken einfüllen. Den Boden für 10 Min. backen. Aus dem Ofen nehmen und die Erbsen entfernen, für weitere 10 Min. fertig backen lassen. Aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen. 

Für den Lemon Curd die Zitronen waschen und die Schalen fein abreiben. Anschließend auspressen und den Saft zusammen mit dem Abrieb in einen Topf geben und für 3 Min. kochen lassen. Topf vom Herd nehmen und die Butter hinzufügen. Gut verrühren. Anschließend noch den Zucker sowie die Eier/Eigelbe dazugeben. Den Topf zurück auf den Herd und das ganze bei mittlerer Hitze für ca. 15 Min. eindicken lassen. Dabei ständig rühren damit euer Lemon Curd nicht anliegt. Es darf auf keinen Fall kochen, da sonst das Ei ausflocken kann. 

Sobald die Creme eingedickt ist, vom Herd nehmen und auf den Boden füllen. Glattstreichen und für ca. 2 Stunden im Kühlschrank fest werden lassen. 

Die Eiweiß mit der Prise Salz in der Küchenmaschine kurz anschlagen lassen. Dann auf höchste Stufe stellen und dabei nach und nach den Zucker einrieseln lassen. Den Backofen auf 200° Oberhitze vorheizen. Das Baiser auf dem Lemon Curd verstreichen und in den Ofen geben. Hier müsst ihr dabeibleiben und gut aufpassen. Das Baiser soll nur ganz leicht anbräunen auf der Oberfläche. Das dauert ca. 3-4 Minuten. Es wird aber auch sehr schnell zu dunkel. Wenn ihr das Baiser mit einer Tülle aufdressieren möchtet solltet ihr die Menge auf 3 Eiweiß erhöhen. 


Aus dem Ofen nehmen und etwas auskühlen lassen. Die Tarte aus der Form lösen und auf eine Tortenplatte setzen. Von der weiteren Zitrone die Schale abreiben und zwei Scheiben in kleine Stücke schneiden. Damit die Tarte garnieren und dann schnell genießen :-)

Lasst es euch schmecken!

Liebe Grüße
Eure Miri

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen