Freitag, 5. Februar 2016

Smoothie to go - Smoothiemaker von AEG


Ich weiß nicht wie es euch geht, aber mir fällt die Regel "fünf am Tag" relativ schwer. Dieser Ernährungstipp besagt, dass man pro Tag mindestens fünf Handvoll Obst und Gemüse essen soll. Um mir das ganze etwas einfacher zu machen bin ich auf Smoothies umgestiegen. 
Allerdings mag ich diese gekauften nicht so wirklich. Oft ist mindestens eine Zutat dabei die mir nicht schmeckt. Oder es sind sonstige Zusätze enthalten die für mich da nicht hineingehören. 

Ein Smoothie muss natürlich aber schön cremig sein und das Obst richtig gut püriert. Die meistens Standart-Küchenmixer schaffen das nicht so zufriedenstellend. 



Zum Jahresanfang habe ich mir dann etwas neues gegönnt. Den Smoothie Maker* der Firma AEG. Das super praktische daran ist die Flasche. Damit könnt ihr euch ganz einfach Smoothie to go machen. Morgens das Obst schneiden, einfüllen, pürieren und den Trinkdeckel aufschrauben - fertig ist euer Smoothie.

Der Deckel hält super dicht und ihr könnt euren Smoothie ganz einfach in die Arbeitstasche packen. Ich persönlich finde das richtig praktisch. 
Der Behälter umfasst insgesamt 600 ml. Bei meinem Erdbeer-Birnen-Smoothie habe ich z. B. einige Erdbeeren, einige Himbeeren, 1/2 Banane und eine Birne kleingeschnitten und in die Flasche gepackt. Mit etwas frischem Orangensaft aufgefüllt und den Mixvorsatz aufgeschraubt. 


Jetzt wird das ganze auf den Motorblock aufgesetzt und eingerastet. Kurz stoßweise mixen und schon erhaltet ihr einen leckeren cremigen Smoothie. 


Nun wird die Flasche wieder abgeschraubt, und das Edelstahlmesser entfernt. Dies könnt ihr ganz einfach unter fließendem Wasser abwaschen. Den Deckel aufschrauben und los gehts. 

Der Motor hat ca. 300 Watt und arbeitet mit 23.000 U/min. Laut Beschreibung lassen sich damit auch Nüsse hacken. Habe ich selbst aber noch nicht getestet. 

Die Tritan Trinkflasche ist bruchfest und spülmaschinengeeignet. Zusätzlich von -40° C bis +80° C verwendbar und frei von BPA. Sie lässt sich durch die Form auch super einfach mit der Hand reinigen. Es sind keine störenden Ecken oder Kanten vorhanden in denen sich etwas festsetzen kann. Die Flasche bleibt auch geschmacks- und geruchsneutral. 

Als Zubehör sind die Flaschen auch einzeln für ca. 10 € erhältlich. Auch Mini-Flaschen mit 300 ml Inhalt könnt ihr euch noch dazu kaufen. 


Für mich ist das ein idealer Kauf gewesen. Früh dauert es knapp 15 Minuten bis alles geschnitten und gemixt ist. Dann kann ich einen frischen Smoothie auch schon genießen :-) Und ich weiß natürlich auch zu 100% was ich da gerade trinke und trage durch die enthaltene Obstmenge auch zu einer gesünderen Ernährung bei. 

Erhältlich ist der Smoothie Maker z. B. bei Amazon* für ca. 40 €. Also wenn ihr auch so gerne Smoothies mögt ist das eine durchaus sinnvolle Investition :-)


Auch einige Zutaten für grüne Smoothies schafft der Mixer ganz gut. Blattspinat, Blattsalate und Kräuter beispielsweise. Bei Kohlsorten hat er dann doch so seine Probleme die wirklich fein zu bekommen. Da ich die aber sowieso nicht so gerne in meinem Smoothie mag ist das für mich zu vernachlässigen. Wie es mit Gräsern (z. B. Weizengras) funktioniert weiß ich leider nicht. Das verwende ich in Pulverform. Ist für mich einfacher und es gibt verschiedene Arten in gut sortieren Biomärkten zu kaufen.

Auf dem Bild hier seht ihr auch, dass die Kerne der Himbeeren ebenfalls erhalten bleiben. Stört mich persönlich auch nicht. Hier hatte ich im übrigen eine Handvoll Himbeeren, eine Handvoll Erdbeeren und genau soviel Blattspinat mit einer Birne und etwas Orangensaft gemischt :-) Sehr lecker!

Also falls ihr auch gerne Smoothies trinkt und etwas für eure gesunde Ernährung tun wollt, kann ich euch den Smoothiemaker von AEG wirklich bedenkenlos empfehlen.

Viel Spaß beim mixen und genießen :-)

Liebe Grüße
Eure Miri
* Amazon Affiliate Link

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen