Montag, 21. Dezember 2015

[Motivtorte] Steppmuster mit Rosen

 

Der Geburtstag meiner Mama stand vor der Tür. Ich überleg mir schon immer lange vorher welche Torte ich ihr denn mache. Schließlich hat man nur eine Mutter, und da soll es schon perfekt werden! Entstanden ist dann dieses Törtchen.
Schlicht und doch elegant war meine Vorstellung. Und ich denke, dass hab ich doch ganz gut umgesetzt. Unter der "Steppdecke" verbirgt sich ein Biskuit mit Kaffeecreme und Zimtkirschen. Eingestrichen ist die Torte mit einer Kaffeeganache. 

Für das Randmuster gibt es noch ein kleines Tutorial. Jetzt habe ich erst einmal das Rezept für euch. Meinen Backring hatte ich auf 18 eingestellt, ihr müsst die Menge also dementsprechend abändern. 

- einmal Bäckerbiskuit

- ein Glas Sauerkirschen
- 2 TL gemahlener Zimt
- 1 Pck. roter Tortenguss

- 250 ml Milch
- 150 ml Espresso von Caffe Roen
- 1 Pck. Schokopudding zum kochen
- 2 EL Zucker
- 200 ml Sahne
- 2 EL Espressobohnen von Caffe Roen
- 1 Pck. Sahnesteif
- 1 TL Arabisches Kaffeegewürz
- 3 Blatt weiße Gelatine

- 150 ml Sahne
- 50 ml Espresso von Caffe Roen
- 500 g Zartbitterschokolade

- Fondant in weiß
- Lebensmittelfarbe Ivory
- Perlmuttperlen von der Firma Bakery Kitchen
- Puderfarbe in Gold und Perlmutt


Als erstes den Biskuit nach Rezept backen und auskühlen lassen. Wenn er komplett ausgekühlt ist, den Kuchen zurechtschneiden damit er sahnetauglich für die Fondantschicht ist. 

Die Milch mit dem Espresso mischen und zusammen mit dem Zucker und dem Puddingpulver einen dickeren Pudding nach Packungsanweisung kochen. In eine Glasschüssel füllen, Oberfläche mit Frischhaltefolie abdecken und auskühlen lassen. 

Die Espressobohnen mit dem Mahlstein der Fa. Rosti Mepal die Bohnen leicht zermahlen. Die Bohnen mit den 200 ml Sahne mischen und für min. 4 Stunden im Kühlschrank ziehen lassen. 



Wie man eine Ganache herstellt, erfahrt ihr hier. Ich habe dazu 150 ml Sahne mit 50 ml Espresso gemischt und dafür die Menge der Zartbitterschokolade etwas erhöht. Die Ganache am besten über Nacht abkühlen lassen. 

Für die Kirschen den Glasinhalt in einen Topf geben und zusammen mit dem Zimt aufkochen lassen. Den Topf sofort vom Herd ziehen und die Kirschen in dem Zimt-Kirsch-Saft auskühlen lassen. 



Den Tortenboden auf eine feste Unterlage stellen, mit dem Tortenring umschließen und Teigrand einlegen. Nun die Kirschen abtropfen lassen, dabei den Saft auffangen. Je nach Packungsanweisung des Tortenguss die benötigte Menge abmessen und zubereiten. Die Kirschen auf den Boden verteilen und mit dem Tortenguss überziehen. Anschließend für ca. 30 Minuten im Kühlschrank auskühlen lassen. 

Die Sahne mit den Espressobohnen durch ein feines Sieb abseihen und zusammen mit dem Sahnesteif aufschlagen. Die Gelatine nach Packungsanweisung einweichen. Den Pudding in die Küchenmaschine füllen und cremig aufschlagen, dabei das Kaffeegewürz dazugeben. Gelatine über dem Wasserbad auflösen und etwas vom Pudding einrühren. Anschließend die Mischung wieder zum Pudding und gründlich unterrühren. Die Sahne unterheben. 

Auf den Kirschen einen dünnen Zwischenboden legen und die Kaffeecreme einfüllen. Den Tortendeckel auflegen und die Torte mindestens vier Stunden im Kühlschrank fest werden lassen. 

Den Tortenring lösen und die Torte gleichmäßig mit der Ganache einstreichen. Mit Fondant eindecken und nach belieben dekorieren. Ich habe mit hier für diese tollen Perlmuttperlen von Bakery Kitchen entschieden. Die haben super zum Gesamtstil der Torte gepasst!

Ich hatte einen Teil des Fondant mit Ivory eingefärbt und dann vorsichtig mit dem weißen verknetet. So entsteht die leichte Marmorierung. Die Rosen sind aus Blütenpaste gearbeitet, anschließend die Ränder erst mit Gold, und dann noch mit Perlmutt abpudern. 


Ich hatte bei dieser Torte noch keine Gelatine in der Kaffeecreme verwendet. Sie war aber definitiv zu weich und ist nach dem Anschneiden leider heraus gelaufen. Deswegen habe ich euch gleich die geänderte Version aufgeschrieben :-) 

Aber die Creme war richtig lecker. Wird auf jedenfall wieder einmal in einer Torte verarbeitet. 

Viel Spaß beim backen!

Liebe Grüße
Eure Miri

Auch wenn ich die Produkte freundlicherweise kostenlos von den Firmen Rosti Mepal, Caffe Roen Rösterei, Ankerkraut und Bakery Kitchen zur Verfügung gestellt bekommen habe, hat dies keinen Einfluss auf meinen Artikel. Dieser spiegelt meine persönliche Meinung wieder.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen