Freitag, 13. November 2015

[Blogaktion] Halloweengruseln von Schokokuss und Zuckergruß


Die Mädels von Schokokuss und Zuckergruß hatten zu einer lustigen Tauschrunde aufgerufen. Motto war: Halloweengruseln - süßes und auch saures! Natürlich habe ich mich auch für diese Aktion angemeldet. 
Direkt nach der Mail mit den Daten des Tauschpartners hat meine liebe Partnerin auch schon einen Nachricht geschickt. Wir haben uns erst einmal kurz ausgetauscht ob lieber süß oder herzhaft, Allergien, Unverträglichkeiten oder auch einfach was der andere vielleicht gar nicht mag. 

Dann ging bei mir das große Grübeln los. Ich weiß das viele immer frisch gebackene Sachen wie Muffins oder Cookies schicken. Ich hab immer etwas Angst das die liebe Post mein Paket irgendwo liegen lässt und mein armer Tauschpartner dann was trockenes, verdorbenes erhält. Deswegen gehe ich lieber auf etwas haltbare Sachen. 

Hihi, war im Nachhinein auch ganz gut. Erst hatte mich eine böse Erkältung niedergestreckt, dann Nicole. So kam es, dass wir beide unsere Pakete erst kurz vor Ende der Frist, am 06. November auf den Weg schickten. 

Von Nicole habe ich dieses Leckerein erhalten:



Auf dem Bild seht ihr ein Zimt-Sirup und ein Chai-Sirup. Soooo lecker! Leider sind die Flaschen ein bisschen ausgelaufen. Aber es bleibt noch genügend von dem leckeren Sirup zum naschen. Weiter war ein Pumpking Spice in dem Paket. Das Glas hat aber leider den Transport nicht überlebt :-( Dabei hat es so toll gerochen. Schon beim Öffnen des Päckchens ist mir der Duft sofort in die Nase gestiegen. Ich hoffe ich bekomme von Nicole das Rezept für die Gewürzmischung. 
Ich hab mich echt super gefreut. Die beiden Sirups sind super lecker und gerade im Kaffee oder Tee machen sie sich gut. 
Vielen lieben Dank Nicole!


Und was hat Nicole von mir erhalten? Schaut selbst :-) 

Nougatkuchen im Glas



Ihr braucht für zwei Gläser (ca. 400 ml)
- 120 g Mehl
- 1 TL Backpulver
- 1 Prise Salz
- 1 EL Kakao
- 70 g Zucker
- 1 Ei
- 175 ml Milch
- 3 TL Sonneblumenöl
- 200 g Nougat

Den Nougat 2-3 Stunden vor dem Backen in den Kühlschrank legen damit er schön fest wird. Die übrigen Zutaten zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten. 
Zwei Gläser einfetten. Den Nougat wieder aus dem Kühlschrank nehmen und in kleine Würfel (ca. 1 cm) schneiden. Die Würfel unter den Teig heben und die Gläser damit bis knapp über die Hälfte füllen. 

Der Kuchen braucht bei 180° Heißluft 12-15 Minuten. Das kommt etwas auf die Größe der Gläser an. Am besten nach 12 Minuten eine Stäbchenprobe machen. 

Sobald der Kuchen fertig ist aus dem Ofen nehmen und sofort verschließen. Nach dem auskühlen könnt ihr euer Glas dann noch schön dekorieren. 


Feigen Portwein Senf


Ihr braucht für 3 Gläser:
- 150 g mittelscharfen Senf
- 400 g frische Feigen
- 200 ml roter Portwein
- 1 TL Zimt
- 3 TL roter Balsamico
- 3 TL Zucker
- 1 Prise Salz

Die frischen Feigen waschen und die Stielansätze abschneiden. In kleine Würfel schneiden und zusammen mit dem Portwein, Salz, Zimt, Zucker und dem Balsamico in einem Topf mischen. Alles aufkochen lassen und bei reduzierter Hitze so lange köcheln lassen, bis die Feigen weich sind. Anschließend mit dem Pürierstab fein pürieren. 

Die Feigen etwas abkühlen lassen und dann den Senf untermischen. Nun in vorbereitete Gläser füllen und verschließen. Am besten die Gläser nun einkochen, so bleibt der Senf monatelang haltbar. 

Passt im übrigen zu Wild, Rindfleisch aber auch Geflügel.


Kürbis Chutney 


Für 2 Gläser benötigt ihr:
- 1 mittelgroßer Hokkaidokürbis
- 100 ml pürierte Tomaten
- 3 Zwiebeln
- 2 große Äpfel
- 150 g getrocknete Cranberrys
- 400 g brauner Zucker
- 1 TL gehackter Ingwer
- 500 ml Branntweinessig
- Salz und Pfeffer

Den Kürbis zerkleinern und in Würfel schneiden. Dann in einem Topf mit Wasser aufkochen lassen. Den Kürbis ca. 10 Minuten köcheln lassen bis er weich ist. Anschließend abtropfen und zerdrücken. 

Äpfel schälen, entkernen und in kleine Stücke schneiden. Zwiebel grob hacken. Nun etwas Öl in einem Topf erhitzen und die Zwiebel andünsten. Kürbis, Äpfel und Cranberrys dazugeben und ebenfalls kurz anschwitzen. Tomatenpüree, Zucker, Ingwer, Essig und etwas Salz und Pfeffer zufügen und aufkochen lassen. Nun bei reduzierter Hitze ca. 1 Stunde köcheln lassen, bis das Chutney etwas eingedickt ist. Je nach Gusto könnt ihr es auch noch etwas pürieren. 

Nun in vorbereitete Gläser füllen und am besten vor der Verwendung zwei Wochen stehen lassen. 

Das Chutney passt hervorragend zu Käse oder Fleisch. 


Schokoladen Zimt Müsli mit Cranberrys


Für ein großes Glas Müsli benötigt ihr:
- 5 gehäufte EL kernige Haferflocken
- 5 gehäufte EL zarte Haferflocken
- 4 EL Honig
- 3 EL Sonnenblumenöl
- 2 EL Kakaopulver
- 2 TL Zimt
- je nach Gusto getrocknete Cranberrys

Alle Zutaten außer den Cranberrys in einer Schüssel mischen. Den Backofen auf 125° Heißluft vorheizen. Das Müsli nun auf einem Blech mit Backpapier ausgelegt verteilen und ab in den Ofen. Das ganze nun für 30-45 Minuten im Ofen lassen. Dabei mit einem Pfannwender immer wieder durchmischen. Das Müsli sollte schön fest sein. Nun aus dem Ofen nehmen und auskühlen lassen. Zerbröseln und Cranberrys je nach Geschmack untermischen. In ein Glas füllen, schön dekorieren und schwups habt ihr eine tolle Geschenkidee :-)



Vielen Dank an die Mädels von Schokokuss und Zuckergruß für die Organisation. Ich denke es steckt da so richtig, richtig viel Arbeit dahinter! Ich freu mich auf jedenfall schon auf die nächste Tauschrunde und hoffe das ich da auch wieder fleißig Päckchen packen kann. 


Liebe Grüße
Eure Miri

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen