Freitag, 23. Oktober 2015

Hagebutten-Zimt-Schnecken


Was passt prima in den Herbst? Natürlich Hagebutten! Und aus diesen kann man leckere Marmelade machen. Allerdings kaufe ich die immer von der Fa. Maintal. Zu dieser Jahreszeit ist die ein Muss in meinem Kühlschrank :-)
Und nicht nur aufs Brötchen, auch zum backen kann man dieses leckere Marmelade verwenden. So sind daraus Hagebutten - Zimt - Schnecken entstanden. 

Als Hagebutte bezeichnet man übrigens die ungiftigen Sammelnussfrüchte verschiedener Rosenarten. Sie werden häufig auch als Wildrosen bezeichnet. Und sind reich an Vitamin C, A, B1 und B2. Also auch noch gesund :-)

Nun aber endlich das Rezept für euch:
- 125 g Butter
- 150 ml Milch
- 400 g Mehl
- 50 g + 5 EL Zucker
- 1/2 Würfel frische Hefe
- 1 Ei
- 1 TL Zimt
- 5 EL Hagebutten Marmelade

Für den Hefeteig 50 g Butter schmelzen und die Milch zugießen. Mehl, 50 g Zucker und Salz in eine Schüssel geben. Hefe und 1 EL Zucker in einer Schüssel flüssig rühren. Lauwarmes Milch-Fett-Gemisch, Hefe und das Ei zum Mehl geben und mit dem Knethaken zu einem glatten Teig verkneten. 
Zugedeckt an einem warmen Ort ca. 1 Stunde gehen lassen, bis sich das Volumen deutlich verdoppelt hat. 

75 g Butter schmelzen. 4 EL Zucker mit dem Zimt mischen. Den Teig aus der Schüssel nehmen und noch einmal gut durchkneten. Auf einer leicht bemehlten Arbeitsplatte rechteckig ausrolle. Mit der Butter bestreichen und mit 3 EL Zimtzucker bestreuen. Marmelade auf die Teigplatte streichen, dabei oben zu ca. 1/4 frei lassen. Von der unteren langen Seite aus aufrollen. In 12 Stücke schneiden. 

Eine Muffinform mit 12 Mulden fetten und mit Mehl bestäuben. Die Schnecken in die Mulden setzten, mit der restlichen Butter bestreichen. 



Im vorgeheiztem Backofen 200° Heißluft für 20-25 Minuten backen. Anschließend noch ca 20 Minuten auskühlen lassen, aus der Form lösen und vollständig erkalten lassen. Mit Puderzucker bestäubt servieren. 

Ihr könnt natürlich die Hagebutten Marmelade auch durch andere oder z. B. Apfelmus ersetzten. So erhaltet ihr immer wieder ein leckeres, herbstliches Kleingebäck. 

Viel Spaß beim ausprobieren. 

Liebe Grüße
Eure Miri

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen