Dienstag, 13. Oktober 2015

Cole Slaw


Zu einem Burger oder Pulled Pork gehört natürlich auch ein Cole Slaw. Ich hatte das Netz nach einem brauchbaren, möglichst Originalrezept durchsucht und bin dann bei diesem hier hängen geblieben. 
Krautsalat kann man aus Weiß- oder Rotkohl zubereiten und sowohl warm als auch kalt essen. Die amerikanische Variante zeichnet sich typischerweise durch eine Sauce auf Basis von Mayonnaise aus. 

Hier das Rezept für euch:

- 1 mittelgroßer Weißkohl
- 2 Karotten 
- 200 ml Mayonnaise
- 2 EL Essig
- 4 EL Zucker
- 1 kleine Zwiebel 
- 70 ml Sahne 
- Pfeffer

Kohl, Zwiebel und Karotten waschen. Vom Kohl den Strunk entfernen, die Zwiebel und Karotten schälen. 

Den Kohl in dünne Streifen schneiden und diese nochmals teilen. Die Karotten fein raspeln und die Zwiebel klein würfeln. 

Die restlichen Zutaten in eine große Schüssel geben und gut miteinander verrühren. Anschließend den Salat dazu und vermischen. 

Nun mindestens eine Stunde im Kühlschrank ziehen lassen. 

Optional könnt ihr noch 1/2 TL Selleriesamen dazugeben. Coleslaw wird neben Burgern zu Barbecue, Fish and Chips und anderen fittierten Speisen serviert. 

Lasst es euch schmecken. 

Liebe Grüße
Eure Miri

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen