Mittwoch, 30. September 2015

Yufka-Nuss-Lasagne


Nachdem mein Internet momentan eher schlecht bis gar nicht funktioniert, habe ich nur etwas aus dem Archiv für euch. Aber in die herbstliche Jahreszeit passt es trotzdem ganz gut :-) In einer Zeitschrift bin ich auf dieses Dessert gestoßen. Klang alles sehr lecker und so wurde diese süße Lasagne getestet.

Für 2 kleine oder eine große Auflaufform benötigt ihr:
- 500 g Yufka - Teig
- ca 50 g geschmolzene Butter
- 3 Eiweiß
- 2 EL selbstgemachter Vanillezucker
- 50 g Haselnuss Butter von Annabel Langbein
- 50 g Cashewkerne gehackt
- etwas Puderzucker

Als erstes wird die Auflaufform mit etwas Butter ausgefettet. Rollt die Yufkablätter vorsichtig aus und schneidet sie in der Größe eurer Form zurecht. Das Eiweiß steif schlagen, dabei den Vanillezucker einrieseln lassen. Die gehackten Cashewkerne vorsichtig unterheben. Nun eure Lasagne schichten: Eine Teigplatte mit etwas Butter bestreichen, etwas Haselnuss Butter, eine weitere eingebutterte Teigplatte, etwas Cashew-Eischnee, Teigplatte etc... 



Abschließend legt ihr eine Teigplatte auf und bestreicht diese wieder mit etwas Butter. Nun gebt ihr eure Lasagne in den vorgeheizten Backofen und lasst sie bei 180° ca 20 Minuten backen bis sie leicht gebräunt ist. Etwas abkühlen lassen und mit Puderzucker bestäuben. 

Dazu schmeckt Vanillesoße oder eine Kugel Vanilleeis. 

Liebe Güße
Eure Miri

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen