Montag, 7. September 2015

Käsekuchen-Tartelettes mit weißer Schokosahne


Ich liebe Käsekuchen, und Schokolade auch. Also wird das ganze einfach miteinander kombiniert :-) Entstanden sind diese leckeren Tartelettes mit weißer Schokosahne. 
Tartelettes finde ich für uns praktischer wie eine normale Tarte. Außerdem habe ich nur eine 26er Form mit Lift-off-Boden und das ist für drei Personen einfach zu viel. Vor einigen Wochen habe ich mir Silikon-Tartelettes-Formen gekauft. Sie sind wirklich super praktisch, da sich der Kuchen nach dem auskühlen auch total easy lösen lässt. Also falls jemand so kleine Förmchen sucht, kann ich Silikon nur empfehlen. Ihr findet z.B. welche hier*.


Für 9 Tartelettes braucht ihr:
- 130 g Mehl
- 75 g kalte Butter
- 1 Ei
- 1 Prise Salz
- 40 g Zucker
- 2 EL Kakaopulver
- 1 EL kaltes Wasser

- 1 TL Vanillepaste
- 125 g fertigen Vanillepudding (selbst gekocht oder gekauft)
- 15 g Speisestärke
- 150 g Doppelrahmfrischkäse
- 60 g Schmand
- 50 g Zucker
- 1 EL Vanillezucker
- 1 Ei
- Saft 1/2 Bio-Zitrone

- 200 ml Sahne
- 1 Pck. Sahnesteif
- 100 g weiße Schokolade
- 75 g Zartbitterschokolade
- 1/2 EL Vanillezucker

Aus den ersten 7 Zutaten rasch einen glatten Teig kneten. In Frischhaltefolie einwickeln und ca. 30 Minuten kalt stellen. 

Den Vanillepudding zusammen mit dem Frischkäse, Schmand, Zucker und Vanillezucker cremig rühren. Das Ei und die Vanillepaste dazugeben. Wenn alles gut verrührt ist, die Stärke und den Zitronensaft zufügen und gut untermischen. 

Den Backofen auf 175° Heißluft vorheizen. Den Teig aus dem Kühlschrank nehmen und in 9 Teile aufteilen. Mit leicht bemehlten Händen jede Teigkugel in eine Tarteletteform geben und mit den Fingern festdrücken. Dabei auch den Rand hochziehen. Mit einer Gabel den Boden ein paar Mal einstechen und die Förmchen auf ein Backblech geben. Im vorgeheiztem Ofen 10 Minuten backen. 

Die Küchlein aus dem Ofen nehmen und die Hitze auf 90° reduzieren. Die vorbereitete Käsemasse auf den Tartelettes verteilen und das ganze für 1 Stunde in den Ofen geben und weiter backen. Aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen. Anschließend für min. 2 Stunden, besser über Nacht, in den Kühlschrank stellen. Die Füllung ist noch sehr weich wenn ihr die Kuchen aus dem Ofen nehmt, allerdings wird sie im Kühlschrank noch fester. 

Die weiße Schokolade schmelzen, Sahne mit dem Sahnesteif steif schlagen. Die flüssige Schokolade langsam einlaufen lassen. 50 g Zartbitter fein haken und unter die Sahne heben. Die Tartelettes aus den Formen lösen und auf eine Platte stellen. Nun einen Klecks Schokosahne auf den darauf verteilen und nochmal für ca. 1 Stunde kalt stellen.  

Von der restlichen Schokolade mit einem Sparschäler kleine Röllchen abschneiden und damit die Sahne verzieren. 


Wenn ihr das ganze als Tarte machen möchtet, müsst ihr die Menge ca. verdoppeln. Auch die verlängerte Backzeit bitte nicht vergessen. Hier würde sich empfehlen, den Mürbeteigboden mit Hülsenfrüchten erst "blind zu backen". 

Ich hoffe ihr mögt diese Kombi genauso gerne :-) Aber Achtung, dieser Kuchen ist sehr gehaltvoll. Für uns waren diese kleinen Küchlein genau die richtige Portion. 

Lasst es euch schmecken. 

Liebe Grüße
Eure Miri


* Amazon - Affiliate - Link

1 Kommentar:

  1. Die sehen ja wirklich süss aus(und natürlich auch sehr lecker;)), ich muss auch mal Ausschau nach so kleinen Förmchen halten=)

    AntwortenLöschen