Montag, 31. August 2015

Lemon Crinkle Cookies

 

Vor kurzem überkam mich die Lust nach Cookies. Allerdings wollte ich bei den hohen Temperaturen keine Schoko backen, so viel die Wahl auf diese leckeren Lemon Crinkle Cookies. mmmmh, sie schmecken super zitronig und sind richtig fluffig. Nachbacken unbedingt empfohlen :-)
Diese "Crinkle-Optik" könnt ihr übrigens allen Cookies verpassen. Dazu einfach den Schritt mit dem Puderzucker am Schluss anwenden. Aber nun erst einmal das Rezept für diese Leckereien:

- 150 g Zucker
- 250 g Mehl
- 112 g sehr weiche Butter
- 2 Eier, Zimmertemperatur
- 3 große Bio-Zitronen
- 1 TL Vanillepaste
- 1/4 TL Salz
- 1/2 TL Backpulver
- ca. 60 g Puderzucker



Den Backofen auf 180° Ober-/Unterhitze vorheizen. Die Zitronen heiß waschen und die Schale abreiben. Zusammen mit dem Zucker in eine große Schüssel geben und mit den Fingerspitzen verreiben. Der Zucker färbt sich gelblich und das Zitronenaroma beginnt zu riechen. Die Butter zugeben und mit der Küchenmaschine aufschlagen. 

Vanillepaste dazugeben. Die Eier einzeln unterrühren. Den Saft einer Zitrone auspressen und ebenfalls zum Teig geben. Mehl, Salz und Backpulver mischen und auf die Buttermasse sieben. Alles zu einem glatten Teig vermengen. 

Den Puderzucker auf einen großen Teller sieben. Nun mit einem Teelöffel kleine Teigmengen entnehmen. Die Finger leicht mit Puderzucker bestäuben und Kugeln formen. Diese dann auf den Puderzuckerteller legen und vorsichtig rollen, so dass die gesamte Kugel bedeckt ist. 

Mit mindestens 5-6 cm Abstand nun die Kugeln auf ein Backblech setzen und für 10-12 Minuten backen. Kurz auf dem Blech auskühlen lassen, anschließend auf einem Kuchenrost vollständig erkalten lassen. Die Cookies dürfen nicht zu dunkel und fest werden. Wenn ihr sie aus dem Ofen nehmt muss sich die Mitte noch weich anfühlen. 



Die Kugeln laufen im Ofen auseinander und "brechen" an der Oberfläche auf. Somit entsteht der Crinkle-Effekt :-) Ihr könnt das bei ziemlich jedem Cookie machen. 

Lasst es euch schmecken!

Liebe Grüße
Eure Miri

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen