Donnerstag, 9. Juli 2015

Dinkel Hirse Brot


Ich habe wieder einmal ein neues Brotrezept getestet. Mir Hirse habe ich bisher noch nie gebacken oder gekocht. Das Brot war sehr lecker und durch die Hirse richtig schön saftig und schmeckt auch nach ein paar Tagen noch frisch. 
Hirse ist eines der mineralstoffreichsten Getreidesorten. Neben Fluor, Schwefel, Phosphor, Magnesium, Kalium, Kieselsäure enthält es auch Eisen. Grund genug um sie in der Küche häufiger einzusetzen. Nun aber zum Rezept:

Ihr braucht für eine Kastenform
- 100 g Hirse
- 300 ml Wasser
- 500 g Dinkelvollkornmehl
- 1 Würfel Hefe
- etwas 6 g Salz
- 250 g Wasser
- 1 TL Brotgewürz
- etwas Haferflocken für die Form

Die Hirse in 300 ml Wasser weich kochen. Dazu aufkochen und dann 40 Minuten ausquellen lassen. Anschließend vollständig auskühlen lassen. 

Die Hefe mit dem Salz in 250 ml lauwarmen Wasser auflösen. Mehl, Hirse und Brotgewürz vermengen, das Wasser zufügen und gut verkneten. Den Teig abgedeckt ca 30 Minuten gehen lassen. 

Anschließend auf eine leicht bemehlte Arbeitsfläche geben und durchkneten. Der Teig ist etwas klebrig. Eventuell noch etwas Mehl zufügen. Die Kastenform einfetten und mit Haferflocken ausstreuen. Den Teig zu einem länglichen Laib formen und in die Form geben. Nochmals abgedeckt ca 20 Minuten gehen lassen. 

Den Backofen auf 240° Heißluft vorheizen und eine Schüssel Wasser mit in den Ofen stellen (Das gibt später eine schöne Kruste). Das Brot etwas einschneiden und mit Wasser einstreichen. Einige Haferflocken auf die Oberfläche streuen. 

Jetzt 20 Minuten backen und anschließend die Hitze auf 190° reduzieren. Nun noch 40 Minuten fertig backen. 

Ihr könnt daraus auch Brötchen formen und mit Sonnenblumenkernen bestreuen. Diese dann ca 30 Minuten bei 200° backen, Ofen abschalten und noch 10 Minuten ruhen lassen. 

Ich fand dieses Brot sehr gut. Einfach mal eine willkommene Abwechslung zu den herkömmlichen Sorten. Probiert es aus :-)

Liebe Grüße
Eure Miri

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen