Mittwoch, 29. Juli 2015

Bunter Nudelsalat

 

Ein leichter Nudelsalat gehört zu einem Grillabend einfach dazu. Gerade im Sommer kann ich mich aber mit einer Majo-Variante nicht so richtig anfreunden. Deswegen probiere ich gerne mal einige neue Rezepte aus. Dieses hier habe ich in der Zeitung "Meine Familie und ich" entdeckt. 
Er war wirklich richtig lecker. Wobei ich das nächste Mal die Zuckerschoten weglassen. Mal schauen durch was sie ersetzt werden :-) Aber nun erst einmal das Originalrezept für euch: 

- 500 g kleine Nudeln 
- Salz
- 8 EL Olivenöl 
- 1 dünne lange Zucchini
- 200 g Zuckerschoten 
- 400 g bunte Tomaten (ich hatte rote und gelbe Cocktail und schwarze Tomaten)
- 1 Bund Schnittlauch 
- 300 g Mini-Mozzarellakugeln 
- 6 EL weißer Balsamico
- Saft von 1 Zitrone
- Pfeffer
- eine Prise Zucker 

Die Nudeln kochen, abgießen, abschrecken und abtropfen lassen. Anschließend mit 1-2 EL Olivenöl vermischen. Zucchini waschen, halbieren und in kleine Stücke schneiden. Zuckerschoten waschen und schräg in Streifen oder Stücke schneiden. Beides in 1 EL heißem Öl 1-2 Minuten dünsten. Abkühloen lassen, unter die Nudeln mischen und zugedeckt kalt stellen. 

Tomaten waschen und in mundgerechte Stücke schneiden. Schnittlauch in Röllchen schneiden, Mozzarella abtropfen lassen. Essig mit Zitronensaft verrühren, mit Salz, Pfeffer und einer Prise Zucker würzig abschmecken. Übriges ÖL (5-6 EL) unterschlagen. Schnittlauch einrühren und zusammen mit den restlichen Zutaten zum Salat geben. Gut vermischen und abschmecken. 

Ich finde die verschiedenen Tomaten einfach herrlich. Nicht nur das Farbspiel auf dem Teller, auch schmeckt jede etwas anders und hat eine andere Konsistenz. 


Erste Beschreibungen der Tomatenpflanze stammen übrigens aus dem 16. Jahrhundert. Bei uns sind sie seit ca. 1900 verbreitet. Weltweit gibt es mehr als 3.100 Sorten und mindestens nochmal so viele Züchtersorten, die nie angemeldet waren und deshalb auch nie einen Namen erhalten haben. Auch die Zahl jährlich neu hinzukommender Sorten ist beträchtlich. 

Also traut euch einfach beim nächsten Einkauf :-) Nicht immer nur die klassischen, sondern auch einfach mal andere Sorten zu versuchen.

Lasst es euch schmecken. 

Liebe Grüße
Eure Miri

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen