Mittwoch, 6. Mai 2015

[vegan] Mousse au Chocolat


Vegan heißt nicht das man auf leckere Sachen verzichten muss. Im Gegenteil, hier zeige ich euch eine tolle Variante der Mousse au Chocolat. Uns hat diese Version sogar besser als das Original geschmeckt. Es war nicht so mächtig und schwer, aber super cremig und schokoladig.

Und einen weiteren Vorteil hat die vegane Schokomousse, sie kommt mit wenigen Zutaten aus und ist schnell hergestellt. Aber nun zum Rezept:

- 200 ml aufschlagbare Sojasahne (ich hatte Sojacreme Cuisine von Alnatura)
- 2 Pck. Sahnesteif
- 2 EL Zucker
- 1 Prise Salz
- 75 g Zartbitterschokolade


Die Schokolade über dem heißem Wasserbad unter rühren schmelzen. Beiseite stellen und etwas abkühlen lassen. 

Die Sahne mit dem Sahnesteif und Zucker aufschlagen, bis sie eine feste Konsistenz erreicht. Wundert euch bitte nicht, so fest wie herkömmliche Sahne wird diese hier nicht. Die Prise Salz einrieseln lassen und weiter schlagen. Die abgekühlte Schokolade unterrühren und die Creme in kleine Gläser* füllen. Für mindestens 5 Stunden kalt stellen. 

Zum servieren mit frischem Obst und ggf. Schokostreuseln garnieren. 


Die Sojasahne sollte zum Aufschlagen sehr kalt sein. Ich denke gerade bei heißen Temperaturen ist diese Variante auch von Vorteil. Die Menge reicht für vier kleine Portionen. 200 ml der Alnatura Sojacreme kosten gerade mal 0,95€. Da man hier Butter und Ei spart, ist das ganze nicht nur günstiger, sondern auch kalorienärmer. Ihr könnt bei belieben auch noch eine Prise Zimt dazugeben. 

Es gibt auch Varianten mit Tofu, allerdings kann ich mir das so gar nicht vorstellen. Falls jemand von euch damit Erfahrung hat, freue ich mich über eure Meinungen. 


Viel Spaß beim ausprobieren und lasst es euch schmecken

Liebe Grüße
Eure Miri
* Amazon-Affiliate-Link. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen