Mittwoch, 13. Mai 2015

[vegan] Gemüsepfanne mit Ebly


Hier zeige ich euch ein leckeres und gesundes Gericht, dass nicht mal 30 Minuten braucht. Also Ideal um auch nach der Arbeit noch frisch zu kochen. 
Das Gemüse könnt ihr natürlich ganz nach eurem Belieben abändern. Denkt aber bitte daran, dass bestimmte Gemüsesorten wie Blumenkohl, Brokkoli oder Karotten eine längere Garzeit haben und sich somit die Kochzeit auch ändert. 



Ich habe folgende Zutaten verwendet:
- 1 rote Paprika
- 1 Zuccini
- 1 Handvoll Zuckerschoten
- 1 Handvoll Champignons
- 1 Aubergine 
- 1 Fenchel
- 1 Zwiebel
- 1-2 Koblauchzehen
- etwas Olivenöl
- 200 ml passierte Tomaten
- ca 50 ml Gemüsebrühe
- frische Kräuter nach Wahl (ich habe Thymian, Oregano und Rosmarin verwendet) 
- Salz und Pfeffer 
- 125 g Ebly (oder Reis, Couscous, etc) als Beilage

Das Gemüse waschen und alles in mundgerechte Stücke schneiden. Die Zwiebel und Knoblauch fein würfeln. Das Öl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebel darin andünsten. Den Knoblauch zugeben und ebenfalls kurz anbraten. Da mein Gemüse alles eine ähnliche Kochzeit hat, gebe ich es komplett in die Pfanne und lasse es kurz anbraten. Nun mit den passierten Tomaten ablöschen. Die Hitze reduzieren und die Gemüsebrühe hinzufügen. Die Kräuter waschen und hacken. In die Pfanne geben und unterrühren. Die Gemüsepfanne nun abgedeckt bei reduzierter Hitze ca 15 Minuten köcheln lassen. Die Soße sollte gut einkochen. Passt aber auf das nichts anbrennt. Ggf. noch etwas Gemüsebrühe angießen. Das Gemüse soll alles noch bissfest sein. 

Mit Salz und Pfeffer abschmecken und servieren. 



Probiert euch einfach mal durch das Gemüseregal und den Kräutertopf :-) Wenn eure Zutaten eine längere Kochzeit haben, könnt ihr sie in etwas Salzwasser oder Gemüsebrühe vorkochen. Ihr könnt die fertige Pfanne auch wunderbar aufwärmen oder einfrieren. 

Viel Spaß beim ausprobieren

Liebe Grüße
Eure Miri

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen