Montag, 25. Mai 2015

[vegan] American Pancakes


Wir lieben Frühstück. Zumal es meistens die einzige gemeinsame Mahlzeit für uns ist. Unter der Woche gibt es meistens Brot mit diversen Aufstrichen für meine Männer, und Overnight Oats für mich. Am Wochenende darf es dann gerne mal etwas anderes sein. Dieses Mal kamen American Pancakes auf den Frühstückstisch.
Auch wenn sie komplett ohne tierische Produkte auskommen, tut das dem Geschmack keinerlei Abbruch und sie sind außerdem noch richtig fluffig. Wir waren uns nach einem ausgiebigem Testessen einig, dass man hier nichts vermisst und auch nicht merkt das die Pancakes vegan sind :-)



Ihr braucht dafür:
- 150 g Mehl
- 1 EL Backpulver
- 200 - 250 ml Vanille-Sojadrink
- 50 ml kohlensäurehaltiges Mineralwasser
- 2 - 3 EL Zucker, auch gerne selbstgemachter Vanillezucker
- 1 Prise Salz
- Öl oder vegane Margarine zum ausbacken 

Ahornsirup, Blaubeeren, Obstsalat, Erdbeeren, Schokocreme, Bananen, ...

Mehl, Backpulver, Zucker und Salz in einer großen Schüssel vermischen. Den Vanilledrink mit einem Schneebesen einrühren. Das Mineralwasser vorsichtig unterrühren. Der Teig soll noch cremig sein. Wenn er zu flüssig ist läuft er euch in der Pfanne zu sehr auseinander. Gebt die Flüssigkeiten deswegen nur nach und nach hinzu. Sollte er trotzdem zu flüssig geworden sein, könnt ihr noch etwas Mehl oder Sojajoghurt einrühren. Den Teig nun 10 Minuten ruhen lassen. 

Ich nehme für Pancakes eine sehr kleine Pfanne. Etwas Margarine in der Pfanne erhitzen und etwas Teig hineingeben. Wenn er auf der Oberseite kleine "Löcher" bekommt ist es Zeit euren Pancake zu wenden. Ich mache aus dieser Teigmenge 8 Stück. 



Am besten schmecken sie noch warm und mit viiiiel Ahornsirup getränkt. Dazu frische Blaubeeren. mmmmh, ein Gedicht! Aber auch mit Schokocreme und Bananen, oder einfach nur Obstsalat, oder, oder, oder... 

Viel Spaß beim nachbacken und genießt euer Frühstück. 



Liebe Grüße
Eure Miri

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen