Sonntag, 12. April 2015

Karottengugl

 

Karottenkuchen ist ein absolutes "Muss" zur Osterzeit. Ich wollte aber schon lange mal wieder etwas "Gugln" und deswegen gab es leckere Karottengugl. Da sie auch nett anzusehen sind, fanden sie im Geschenkkorb für die Familie auch einen Platz.
Die Mini-Karotten sind aus Fondant gemacht. Die könnt ihr schon einige Tage vorher herstellen und etwas trocknen lassen. Weiße Kuvertüre mit grüner Lebensmittelfarbe eingefärbt, kombiniert mit den Ritterperlen der Fa. Pickerd komplettieren die Deko der kleinen Leckereien. 

Für 18 Stück benötigt ihr: 
- 50 g sehr weiche Butter
- 50 g Zucker
- 1 TL selbstgemachter Vanillezucker
- 1 Ei
- 1 Msp. abgeriebene Zitronenschale
- 70 g Mehl 
- 30 g gemahlene Nüsse
- 50 ml Milch
- 1 mittelgroße Karotte 

Den Backofen auf 180° Heißluft vorheizen. Eine Silikon-Mini-Gugelform mit etwas Butter ausfetten. 
Die Karotte schälen, hobeln und nochmal gut durchhacken. Butter mit dem Zucker/Vanillezucker cremig rühren, das Ei dazugeben und gut untermischen. Zitronenabrieb und Milch dazugeben. Das Mehl mit den Nüssen mischen und ebenfalls unter den Teig rühren. Die Karottenstücke dazugeben. 



Den Teig in eine Gefriertüte geben, eine Ecke abschneiden und in die Förmchen spritzen. Form in den Ofen geben und für ca. 15 Minuten backen lassen. Aus dem Ofen nehmen und komplett in der Form auskühlen lassen, so lösen sie sich ganz von alleine heraus. 

Etwas weiße Kuvertüre vorsichtig in der Mikro schmelzen und mit grüner Lebensmittelfarbe einfärben. Ich habe hier Trawosa Lebensmittelfarben benutzt. Nicht mit jeder Farbe kann Schokolade gefärbt werden! Am besten vorher testen. Mit einigen Ritterperlen der Firma Pickerd bestreuen (die passen farbig super dazu) und jeweils eine Fondant-Karotte auflegen. Sobald die Deko fest ist in kleine Papiermanschetten setzen und genießen :-)



Liebe Grüße
Eure Miri

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen