Dienstag, 14. April 2015

Eierlikör-Vanillekuchen im Glas


Auch bei den Ostergeschenken ist ein Kuchen im Glas dabei. Das Prinzip finde ich unheimlich praktisch und auch lustig. Man kann so einen süßen Vorrat herstellen und jedesmal wenn der kleine Hunger kommt einen Kuchen naschen. Außerdem sind die als Geschenkidee richtig klasse. 


Passend zu Ostern ist dieses Mal ein Eierlikör-Vanillekuchen ins Glas gewandert. Die Menge reicht für 8 Sturzgläser á 350 ml (z.B. diese hier)

- 250 ml Eierlikör
- 250 ml Sonnenblumenöl
- 5 Eier
- 120 g Mehl
- 130 g Speisestärke
- 1 Pck. Backpulver
- 250 g Puderzucker
- 2 EL selbstgemachter Vanillezucker
- Mark einer Vanilleschote
- 1 Prise Salz 

Die Eier mit dem Puderzucker/Vanillezucker und Salz schaumig aufschlagen. Eierlikör und Öl abwechselnd einlaufen lassen und unterrühren. Das Vanillemark dazugeben. Mehl, Backpulver und Stärke mischen, auf den Teig sieben und unterheben. 

Den Backofen auf 150° Heißluft vorheizen. Gläser einfetten und mit Mehl ausstäuben. Nun jedes zu ca 3/4 mit Teig füllen und in den Ofen stellen. Ca. 45 Minuten backen, Stäbchenprobe nicht vergessen. 



Sofort nach dem Backen aus dem Ofen nehmen und verschließen. So sind sie mindestens 6 Monate haltbar. 

Noch mit einem netten Etikett beklebt und den Deckel mit Masking Tape verziert, sind sie eine schöne Geschenkidee. 


Liebe Grüße
Eure Miri

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen