Sonntag, 22. März 2015

[Motivtorte] Biene Maja und Rice Krispies Treats

Der 3. Geburtstag von meinem Sonnenschein stand vor der Tür und welches Motiv die Geburtstagstorte schmücken soll war schon lange klar. Biene Maja steht ganz hoch im Kurs. Und das erstaunlicherweise schon wirklich seit Monaten. Ich bin da auch eigentlich sehr glücklich darüber. Bei so manchen "Kindersendungen" überkommt einen wirklich das Grausen... Und die Biene Maja schauen selbst wir Eltern gerne mit :-) 


Die Torte wollte ich etwas plastisch gestalten und nicht nur einen Aufleger malen. Also entstand die Idee eines Bienenstocks auf der Wiese, umgeben von Charakteren der Serie. Allerdings waren wir zum Kaffee eine eher überschaubare Runde da der Geburtstag ja an einem Wochentag war. Zwei Kuchen und stapeln kam also nicht in Frage. Die Wiese selbst als Platte fand ich auch nicht so schön... Gut, dann wird der Stock eben aus Rice Krispies Treats und der eigentliche Kuchen die Wiese. Hat auch den Vorteil das man wenig Fondant für den Bienenstock braucht und er um einiges leichter ist. 


Rice Krispies Treats stammt eigentlich aus den USA und wird dort auch als Riegel verkauft. Bei Motivtorten ist der Vorteil das es schnell herzustellen ist, relativ günstig, es lässt sich eigentlich jede Form daraus modellieren/schnitzen, man kann es einige Tage im Voraus machen und es ist auch noch essbar (allerdings furchtbar süß!). Leider hatte ich "alle Hände voll zu tun" und deswegen gibt es nicht so viele Fotos. Aber eine kleine Anleitung habe ich für euch:

Ihr braucht dafür
- 20 g Butter
- 250 g Marshmallows
- 6 Tassen Rice Krispies

Ein Backblech mit Backpapier auslegen und dies noch einfetten. Für euch empfehlen sich Einmalhandschuhe. Diese am besten auch mit Palmin einfetten. 

Die Butter in einem großen Topf schmelzen, aber gut aufpassen das sie nicht braun wird. Nun die Marshmallows dazu geben und unter ständigem rühren schmelzen. Nun kippt ihr die Rice Krispies hinein und rührt diese gut unter die Masse. Jetzt alles auf das Backblech geben und mit den Händen formen. Wenn es auskühlt wird das ganze richtig fest und stabil. Deswegen müsst ihr euch ein bisschen beeilen beim modellieren. Wenn es ausgehärtet ist könnt ihr das ganze aber auch sehr gut in Form schnitzen. 


Nun mit Ganache einstreichen damit es schön glatt wird und mit Fondant eindecken. 

Für den Geburtstagskuchen habe ich einen Biskuit auf einem Blech gebacken und nach dem Auskühlen halbiert. Als Füllung gab es eine Schokosahne, eingestrichen mit Zartbitter-Ganache und eingedeckt mit Fondant der Fa. Pickerd. 



Die Figuren sind alle mit dem Modellierfondant der Fa. Decora aus Italien gefertigt, weitere Infos findet ihr hier




Liebe Grüße
Eure Miri


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen