Montag, 23. März 2015

Blaubeere - Ombre - Törtchen




Beim Einkaufen haben mich die Blaubeeren so angelacht und ehe ich mich versah waren schon zwei Packungen in den Wagen gehüpft. Nun ja, dann gibt es eben einen Blaubeerkuchen, oder Muffins, oder so....


Hhm, eigentlich wollte ich mal wieder eine Torte machen. Dann wird es eben eine Blaubeertorte. Nach etwas überlegen und einigen verworfenen Ideen später stand fest, es wird ein Zitronenbiskuit mit Joghurt-Mascarpone-Blaubeerefüllung. Den Ombre-Look wollte ich auch schon länger einmal testen also wurde die Buttercreme kurzerhand blau gefärbt. Das Törtchen hatte einen Durchmesser von gerade mal 12 cm, dafür war es auch 12 cm hoch. Für größere Torten bitte die Menge mindestens verdoppeln. 



Ihr braucht für den Biskuit und die Füllung:
- einen Bäcker-Biskuit auf einem Blech gebacken. Ihr gebt 1 kleine Flasche Zitronenaroma und 1 TL Zitronenabrieb dazu. 
- 200 g steif geschlagene Sahne
- 100 g Mascarpone
- 100 g Naturjoghurt
- 1 EL selbstgemachter Vanillezucker
- 200 g Blaubeeren

Für die Buttercreme:
- 400 ml Milch
- 1 Pck. Vanillepuddingpulver
- 2 EL Zucker
- 250 g Butter
- 50 g Puderzucker
- etwas blaue Lebensmittelfarbe

Den Biskuit backen und komplett auskühlen lassen. Vier kleine runde Böden ausschneiden. Für die Füllung Mascarpone und Joghurt mit dem Zucker glatt rühren. Die Sahne und die Blaubeeren unterheben. Auf einem Boden 1/3 der Creme verteilen und mit dem nächsten Boden abdecken. So weitermachen bis alles aufgebraucht ist. Der oberste Boden wird nicht bedeckt. 

Für die Buttercreme aus der Milch, dem Zucker und dem Puddingpulver einen dicken Pudding kochen. In eine Schüssel füllen, direkt auf der Oberfläche mit etwas Folie abdecken und auskühlen lassen. Die Butter rechtzeitig aus dem Kühlschrank nehmen. Pudding und Butter müssen die gleiche Temperatur bei der Verarbeitung haben sonst kann euch die Creme gerinnen. Die Butter mit dem Puderzucker weißcremig aufschlagen, nun Löffel für Löffel den Pudding unterrühren. 



Die Torte mit einer dünnen Schicht Buttercreme überziehen. Jetzt etwas Farbe dazugeben und gut vermischen. Ihr könnt jetzt den ganz klassischen, getupften Ombre-Look machen oder einfach die Torte mit den verschiedenen Farben einstreichen. Nach jeder Ebene etwas mehr Farbe in die Creme rühren und somit die Farbe intensivieren. Auf der Oberseite mit einigen frischen Blaubeeren dekorieren und für mindestens 1 Stunde in den Kühlschrank stellen. 

Der Ombre-Look geht richtig fix und sieht auf der Kaffeetafel trotzdem super aus. Einen tollen Überraschungseffekt hat das ganz noch, wenn ihr einzelne eingefärbte Böden backt. 


Die Kombination aus Zitrone, Creme und Blaubeeren ist sehr lecker und frisch. Probiert es aus :-) 

Liebe Grüße
Eure Miri   

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen