Dienstag, 17. Februar 2015

Helau und Alaaf

  
Gestern war im Kiga Faschingsfeier angesagt. Leider hat Junior am Sonntag Abend wieder Fieber bekommen und liegt seitdem flach :-( Nun, die Muffins und die Pizzalollies waren fertig und ich hatte mich ja in die Listen eingetragen. Also musste das Essen dann ohne Zwerg in den Kindergarten zur Feier. 


Für die Pizzalollies habe ich dieses Rezept für den Teig und die Tomatensoße verwendet (für ca 12 Stück habe ich die halbe Menge gemacht) Gewünscht waren vegetarische Minipizzen, weswegen ich nur noch kleingeschnittene Tomaten und geriebenen Mozzarella dazugegegen habe.


Den Teig einfach auf einer leichte bemehlten Arbeitsfläche rechteckig ausrollen und mit Soße und den Zutaten belegen. Rollt ihn dann fest zusammen und schneidet ca 1 cm breite Stücke ab. Auf ein Blech legen und dann im vorgeheiztem Ofen bei 200° ca 15-20 Minuten backen. Nach dem auskühlen auf Lollistiele stecken und ab auf den Tisch :-) Ihr solltet hierfür nicht zuviele Zutaten nehmen und alles sehr klein schneiden damit es beim backen die Form behält. Macht sich natürlich nicht zur zu Fasching sondern auch bei Kindergeburtstagen oder Fingerfoodpartys gut.




Für die Muffins habe ich wieder auf meinen bewährten Vanilleteig zurückgegriffen. Verfeinert wurde das ganze noch mit 200 g Schokoladennikolaus ;-) 




Für die Deko habe ich verschiedene Fondantaufleger angefertigt und auch einige einfach mit Zuckerperlen dekoriert. 



Kunterbunt und süß - das dürfte das richtige für Kids sein. Ich hoffe mal die Kinder hatten ihren Spaß. Zwei Muffins habe ich übrigens für Junior daheim behalten ;-)

liebe Grüße
Eure Miri 


Kommentare:

  1. Hey Miri,
    die sehen total süß aus, deine Faschingsmuffins!! Hab mich eben mal bissl durch deinen Blog geclickt, echt schön hier ;-) Die Idee mit den Sirup Orangen einige Posts früher fand ich auch total gut, macht was her auf so nem Gugl und ist eigentlich echt einfach!
    Eine Frage noch, hast du unter ner Fondanttorte schon mal Nutella statt Ganache benutzt, wie du es schreibst? Wie war das, außer süüüß? Die Idee war mir neu. Ich nehme auch immer Ganache, auch mit Marmelade funktioniert es bei mir super oder mit Italian Meringue. Aber Nutella wenns mal schneller gehen müsste wäre natürlich ein Joker ;-)
    Liebste Grüße, July
    www.pfefferundkuchen.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo July,
      Ich hab schon ein, zweimal Nutella verwendet. Es bietet sich wirklich an wenn es mal schnell gehen muss. Allerdings wird das schon sehr süß! Aber von der Konsistenz ist es natürlich perfekt. Es hat keine Stückchen drin, lässt sich super verstreichen und wird im Kühlschrank fest. Aber ich selbst mag eher Zartbitterganache. Vollmilch und weiße sind mir auch (ähnlich wie Nutella) echt zu süß ☺️
      Ja, die Siruporangen eignen sich als Deko echt super! Und bei Bioorangem kann man ja unbedenklich die Schale mitessen ☺️
      Liebe Grüße
      Miri

      Löschen