Montag, 5. Januar 2015

Semmelklos mit Steinpilzsoße




Ein klassisches Gericht hier bei uns im südlicheren Deutschland - Semmelklos mit Pilzen, in diesem Fall Steinpilzsoße. Natürlich könnt ihr dazu auch etwas kurzgebratenes machen, aber eigentlich ist Fleisch dazu gar nicht notwendig. 

Für den Semmelklos:
- 8 Semmeln vom Vortag
- 250-300 ml lauwarme Milch
- 4 Eier
- Salz
- Muskat gemahlen
- 1 EL gewürfelte Zwiebeln
- 1 Bund gehackte Petersilie
- 20 g Butter
- 1-2 EL Mehl

Die Semmeln fein würfeln und in eine Schüssel füllen. Die Milch mit den Eiern, Salz und Muskat verrühren, über die Semmeln gießen. Die Zwiebel und die die Petersilie in der heißen Butter anschwitzen und dann über die Semmeln geben. Das Mehl überstreuen und zu einem geschmeidigen Teig vermischen, 30 Minuten einziehen lassen. Den Teig zusammendrücken und in eine große Gefriertüte geben. Die Tüte zuknoten und am besten den Stiel eines Kochlöffelns mit einknoten. Lasst in der Tüte etwas Luft da der Teig beim kochen noch ein wenig aufgeht. Den Semmelknödel in das kochende Salzwasser legen und bei schräg aufgelegtem Deckel etwa 40 Minuten bei mittlerer Hitze gar ziehen lassen. Den Semmelklos aus dem Wasser nehmen und die Tüte öffnen, kurz abdämpfen lassen. Dann komplett aufschneiden und den Klos mit einem scharfen Messer in Scheiben schneiden.

Für die Steinpilzsoße braucht ihr:
- 400 g frische Steinpilze
- 1 Zwiebel
- 150 ml Gemüsebrühe
- 150 ml Sahne
- 2 EL Butterschmalz
- Salz, Pfeffer, ggf. Sherry
- ggf etwas Mehl zum andicken

Die Pilze putzen und in Stücke schneiden, Zwiebel würfeln. Das Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebel andünsten. Pilze dazugeben und kurz mitdünsten. Gemüsebrühe aufgießen und kurz aufkochen lassen, Sahne angießen, mit den Gewürzen abschmecken.

Zusammen mit dem Semmelklos auf vorgewärmten Tellern anrichten und genießen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen