Donnerstag, 18. Dezember 2014

Magic Decor / Essbare Spitze


Schon vor längerem habe ich mir ein Set Silikonmatten gekauft um diese essbare Spitze irgendwann einmal auszuprobieren. Bei den Vorbereitungen für meine Muttertagstorte hatte ich die Matten wieder in der Hand und beschlossen das sich die Spitze gut auf der Torte machen würde


Da ich die Grundmassen die es zu kaufen gibt relativ teuer finde habe ich mich durchs Netz gelesen nach einem Rezept. Die meisten machen das ganze mit Trockeneiweiß, das hab ich nicht und benutze es auch nicht also fielen diese Rezepte weg. Bei Suger Creations by Dunja bin ich dann auf ein Rezept mit frischem Eiweiß gestoßen und habe mich nun auch einmal an die Herstellung der Spitze gewagt. Natürlich habe ich einige Fotos für euch dabei gemacht

Ihr braucht dafür:
- 12 g CMC
- 70 -72 ml kochend heißes Wasser
- 30 - 32 g Eiweiß
- 12 g Puderzucker
- 23 g Stärke (Kartoffel oder Mais)
- 2 TL Barsirup
- ggf. Pastenfarbe

Zunächst gebt ihr das heiße Wasser in eine Schüssel und lasst das CMC einrieseln. Rührt es mit einer Gabel zu einem Klumpen und lasst das ganze erkalten (ca. 5 Minuten)

Das Eiweiß schlagt ihr in der Küchenmaschine oder mit dem Handmixer schaumig auf. Dann gebt ihr nach und nach den Puderzucker und die Stärke dazu und lasst das gut unterrühren. Anschließend den Sirup dazugeben und vermischen.

Wenn ihr farbige Spitze machen wollt gebt am besten jetzt eure Farbpaste dazu.

Nun kommt die CMC-Masse dazu. Das ganze wird jetzt sehr bröckelig!

Um eine homogene Masse zu erhalten verreibt die Masse mit einer Gabel an der Innenseite der Schüssel. Das dauert etwas aber ihr merkt das sich die Klümpchen komplett auflösen.

Nun streicht ihr das ganze auf eure Silikonmatten. Ich bin da am besten mit meiner kleinen Winkelpalette klargekommen. Hier müsst ihr sehr sauber arbeiten da sonst jede Unsauberheit in der fertigen Spitze zu sehen ist. Achtet darauf das alle Fugen ausgefüllt sind und ihr überschüssige Masse richtig sauber abzieht.

Dann kommt das ganze in den Ofen. Ich habe Ober-/Unterhitze 80° und bei meinem Ofen genau 9 Minuten (Dunja schreibt bei Umluft 100° 8-10 Minuten). Ihr müsst das mit eurem Ofen ausprobieren. Wenn die Masse zu lange im Ofen ist wird sie hart.

Nehmt die Platte aus dem Ofen und lasst sie ganz kurz abkühlen. Dann an einer Stelle etwas biegen und ihr könnt eure Spitze vorsichtig auslösen.

Da ich noch nicht weiß wie groß die Torte wird und somit auch nicht sagen kann wieviele Spitzen ich braucht war das ganze eine abendfüllende Sache. Allerdings wäre es mir zu langwierig das direkt beim dekorieren der Torte zu machen. Meine Spitzen habe ich nebeneinander in eine Box gelegt und luftdicht verpackt. Hoffentlich sind diese am Samstag dann zum dekorieren noch elastisch genug

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen