Mittwoch, 1. Oktober 2014

Vanillepudding-Buttercreme




Ich wollte sehr lange keine Buttercreme machen da ich immer dachte die schmecken so sehr fettig und schwer... Bis ich dieses Rezept gefunden und ausprobierte habe. Mittlerweile ist diese Creme meine Lieblingscreme für Biskuitrollen. Schmeckt sehr vanillig und überhaupt nicht nach Butter. Achtung, diese Buttercreme ist aber nicht fondanttauglich!

Die Menge reicht locker für eine Biskuitrolle oder eine 26er Torte zum füllen. Die Menge kann auch gut nach belieben verdoppelt werden.

Ihr braucht dazu:
- 500 ml Milch
- 8 1/2 EL Zucker
- 2 1/2 EL Mehl
- 1 Pck. Vanillepuddingpulver
- 1 Pck. Vanillezucker
- Mark von 1/2 Vanilleschote
- 170 g weiche Butter

Puddingpulver, Mehl und 1/2 Zuckermenge mit etwas Milch verrühren. Die restliche Milch mit Vanillezucker, Vanillemark und dem restlichen Zucker verrühren und aufkochen lassen. Milch vom Herd nehmen und das Pulver-Milch-Gemisch einrühren (Achtung! die Milch darf dabei nicht mehr kochen. Also lasst sie kurz etwas abkühlen). Unter ständigem Rühren mit wenig Hitze kurz aufköcheln lassen bis die Masse eindickt. In eine Schüssel füllen und direkt auf die Creme etwas Frischhaltefolie legen (so bildet sich keine Haut). Nun den Pudding komplett auskühlen lassen. Am besten aber nicht im Kühlschrank da Pudding und Butter die gleiche Temperatur haben müssen. Sonst flockt euch die Buttercreme aus und ist leider nicht mehr zu gebrauchen. Die Butter rechtzeitig aus dem Kühlschrank nehmen und einige Zeit (2-3 Std.) auf Zimmertemperatur kommen lassen. Die weiche Butter schaumig aufschlagen und den Pudding nach und nach dazugeben und gut unterrühren lassen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen