Freitag, 3. Oktober 2014

Giotto-Torte


Ich liieeeeebe diese tollen süßen Giotto-Rollen, also war es mal an der Zeit daraus eine Torte bzw eine Füllung zu machen :-)


Für den Boden:
150g Butter oder Margarine
150g Zucker
4 Eier
1 TL Backpulver
200g gemahlene Haselnüsse

Für die Creme:
2 Becher Sahne
4 Pck. Sahnesteif
4 EL Nutella
3 Pck. Giotto

Weiche Butter und Zucker schaumig rühren. Eier einzeln dazugeben und jedes Ei erst gut einrühren. Backpulver und Nüsse mischen und unterrühren. Boden einer Springform fetten. Teig darin verstreichen. Im vorgeheiztem Backofen 150° 25-30 Minuten backen. Vollständig auskühlen lassen

Für die Creme die Giotto in einer Schüssel mit einer Gabel zerdrücken. Einige für die Deko aufheben. Sahne mit dem Sahnesteif steif schlagen und unter die Giotto heben. Nutella kurz in der Mikro etwas flüssiger machen und unter die Creme heben. Auf dem Boden verteilen und für mindestens drei Stunden in den Kühlschrank stellen.

Für den Schokorand Kuvertüre im Wasserbad schmelzen. Den Umfang der Torte messen und ein Backpapier in der notwendigen Größe zurechtlegen. Kuvertüre in einen Gefrierbeutel geben und eine kleine Ecke abschneiden. Nun nach Wunsch in der Größe ein Muster auf das Backpapier malen. Kuvertüre etwas antrocknen lassen. Sie sollte nicht mehr so stark glänzen/feucht aussehen. Nun vorsichtig um die Torte legen. Die Schokolade "klebe" eigentlich von alleine fest. Man sollte es vermeiden mit den Händen dagegen zu drücken da man sonst an diesen Stellen verlaufene Schoki hat. Nun das ganze kühl stellen bis die Kuvertüre richtig fest geworden ist. Das Papier vorsichtig abziehen und nach belieben weiter dekorieren.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen