Freitag, 3. Oktober 2014

Donauwelle


Ihr braucht für ein Blech:

Für den Teig:
- 200 g weiche Butter
- 200 g Zucker
- 5 Eier
- 300 g Mehl
- 2 TL Backpulver
- 1 EL Kakaopulver
- 2 Gläser Kirschen

Für die Creme:
- 750 ml Milch
- 2 Pck. Vanille-Puddingpulver
- 3 EL Zucker
- 1 EL Bourbon-Vanillezucker
- 175 g weiche Butter
- ein paar Tropfen Rumaroma

Für die Dekoration:
- 200 g zartbitter Kuchenglasur

Den Ofen auf 175 Grad vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen.
Butter mit dem Zucker schaumig rühren, die Eier einzeln dazu und jedes gut verrühren bevor ihr das nächste dazugebt. Das Mehl mit d Backpulver mischen und auf den Teig sieben, vorsichtig unterheben.
Nun 2/3 des hellen Teiges auf dem Blech verteilen. Den restlichen Teig mit dem Kakaopulver mischen und vorsichtig auf den hellen Teig streichen. Die Kirschen abtropfen lassen und auf dem Blech verteilen, leicht in den Teig drücken. Das ganze für ca 30 Minuten backen und danach vollständig auskühlen lassen.

Mit Milch, Puddingpulver, Zucker und Vanillezucker nach Packungsanweisung einen Pudding kochen. Direkt auf der Oberfläche eine Frischhaltefolie legen und auskühlen lassen (so bildet sich keine Haut). Die Butter schaumig rühren und den ausgekühlten Pudding esslöffelweise dazugeben. Mit etwas Rumaroma verfeinern und auf den ausgekühlten Pudding streichen. Mit der Glasur überziehen und kühl stellen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen