Freitag, 3. Oktober 2014

Caipi - Wickeltorte


Ich hab diese Mengen für eine hohe 20er Torte gebraucht

Ihr braucht dafür:
Für den Boden:

- 150 g Butterkekse
- 75 g Butter

Für den Biskuitboden:
- 5 Eier, getrennt
- 5 EL heißes Wasser
- Salz
- 150 g Rohrzucker
- 100 g Mehl
- 50 g gemahlene Nüsse

Für den Belag:
- etwas Lemon Curd

Für die Creme:
- 500 g Joghurt
- 125 ml Limettensaft
- 4 EL Cachaca oder Ginger Ale
- 200 g Sahne
- 10 Blatt weiße Gelatine
- Zucker nach Geschmack

Für die Dekoration:
- 400 g Sahne
- 2-3 Limetten
- etwas Rohrzucker
- 350 ml Zitronenwasser
- 6 Blatt weiße Gelatine

Für den Boden die Kekse fein zerbröseln. Die Butter zerlassen und unter die Kekse rühren. Tortenring auf eine Platte stellen und die Keksmasse hineindrücken und kalt stellen.

Für den Biskuitboden die Eiweiß mit etwas Salz und 50 g Zucker steif schlagen. In den Kühlschrank stellen. Ein Backblech mit Papier auslegen und den Ofen auf 200 Grad vorheizen.
Eigelb mit dem Wasser verrühren und den restlichen Zucker einrieseln lassen. Das ganze cremig aufschlagen. Mehl mit den Nüssen mischen und über die eigelbmasse streuen. Das ganze unterheben. Zum Schluss den Eischnee dazu und vorsichtig mit einem Schneebesen unterheben. Den Teig auf ein Backblech geben und ca 15 Minuten backen. Das ganze direkt nach dem Backen auf ein feuchtes Küchentuch stürzen und das Backpapier abziehen. Vollständig auskühlen lassen.

Für die creme Gelatine nach Packungsanweisung einweichen. Joghurt mit Limettensaft und Cachaca (alkoholfreie Variante Ginger Ale) verrühren und je nach Geschmack noch etwas Zucker dazu geben. Ich selbst hab komplett auf Zucker verzichtet in der Creme. Die Gelatine auflösen und ca 2-3 EL Creme einrühren dann das ganze zur Crememasse geben und gut unterrühren. In den Kühlschrank stellen bis die Masse anfängt zu gelieren. Die Sahne steif schlagen und unter die Creme heben. Die Masse sollte nun bereits streichfähig sein, ansonsten nochmal in den Kühlschrank stellen und etwas anziehen lassen.

Auf die Biskuitplatte erst etwas Lemon Curd streichen, anschließend die Creme darauf verteilen. Den Biskuit nun in gleichmäßige Streifen schneiden. Den ersten Streifen aufrollen und in die Mitte des Keksboden stellen. Die anderen Streifen nacheinander vorsichtig an der vorherigen Ansetzen und wie eine Spirale aufwickeln. Sollte noch etwas Creme übrig sein diese auf den Spiralen verteilen.

Mit einem Tortenring fixieren und am besten über Nacht kühl stellen.

Für die Dekoration die Gelatine auflösen und unter das Zitronenwasser mischen. Das ganze in eine flache Dose/Form geben und fest werden lassen. Die Sahne steif schlagen, Tortenring lösen und die Torte komplett mit Sahne einstreichen. Das Wasser aus der Form lösen und in kleine Würfel schneiden. Limetten klein schneiden. Nun das ganze mit Trinkhalmen, Limetten, "Eiswürfel" und dem Rohrzucker dekorieren.

Wenn ihr eine 26er Torte machen wollt würde ich zwei Biskuitböden backen. Die Creme mal 1,5 nehmen.

Ihr könnt das ganze natürlich auch ohne das Wickeln machen. Geschmacklich ändert sich daran nichts in dem Fall die hier angegebene Menge der Biskuitmasse in einer 26er Springform backen und nach dem auskühlen einmal durchschneiden.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen